Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3566
  • Themen-Fokus :: Circus

    [zurück]

    Weihnachtlicher Manegenzauber

    Weihnachtszeit ist Circuszeit.

    Auch zum Jahreswechsel 2022/2023 heißt es "Manege frei" für das schönste Weihnachtsevent in NRW. Zum Jubiläum trumpfen wir auf und präsentieren einen sensationellen Manegenmix. Die sieben todesmutigen Hell Riders rasen mit ihren Motorrädern durch eine nur fünf Meter große Stahlkugel und die Flying Sousa zeigen den legendären dreifachen Salto-Mortale hoch oben am fliegenden Trapez. Stephanie Probst hat zum Geburtstag eine neue Pferdedressur mit rassigen Hengsten zusammengestellt und gleich drei Clowns bringen Heiterkeit und Lachen ins Circuszelt.

    artbild_610_Weihnachtscircu


    Der 25. Gelsenkirchener Weihnachtscircus verspricht mitreißendes Entertainment für Jung und Alt. Stephanie Probst verzaubert mit Pferdedressuren von atemberaubender Eleganz in der acht anmutige Hengste kraftvoll in die Manege galoppieren. Temperamentvoll und dennoch in höchster Konzentration werden die edlen Araber von ihrer Tierlehrerin Stephanie Probst mit anspruchsvollen Tricks kunstvoll präsentiert. Ein wunderschönes Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier. Nachdem die Torres Truppe mit ihrer rasanten Fahrt in der Motorradkugel beim 23. Gelsenkirchener Weihnachtscircus das absolute Highlight der Show war, sind sie dabei im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums noch eins draufzusetzen. Das Publikum darf mitfiebern, wenn in der nur fünf Meter großen Stahlkugel, nicht wie beim 23. Gelsenkirchener Weihnachtscircus sechs, sondern sieben Hell Riders die Motoren heiß laufen lassen und die Manege zum Beben bringen. Nervenaufreibend, gefährlich und in höchster Präzision verbreiten die Kolumbianer eine fast euphorische Stimmung und lassen das Adrenalin in die Höhe schießen.

    arbild_350_Clown_John_eihnaKraftvoll und dennoch mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit und anmutenden Ästhetik bietet Kristina Kostova ihrem Publikum ein Meisterstück an nahezu grenzenloser Körperbeherrschung. Handstandartistik auf höchstem Niveau und eine Welt, die auf dem Kopf steht. Mit mehreren Auftritten bildet Clown John dieses Jahr den humorvollen „roten Faden“ durch das weihnachtliche Circusprogramm. Der sympathische und vielseitige Komiker mit dem spitzbübischen Lächeln stammt aus einer traditionellen Circusdynastie. Mit seinen humorvollen Einlagen begeistert er Groß und Klein und war bereits 2016 und 2018 vielbeklatschter Publikumsliebling in Gelsenkirchen. Für die diesjährige Show hat John neue Gags und Lacher im Gepäck. Mitreißende Spannung, pure Action sowie unglaubliche Präzision erleben die Zuschauer, wenn sich die Flying Sousa aus Brasilien mit ihrem südländischen Temperament in schwindelerregender Höhe scheinbar mühelos von einem Trapez zum nächsten schwingen. Saltos gehören zu den schwierigsten Darbietungen der Höhenflieger, die sie erfolgreich meistern. Wer kennt ihn nicht, den berühmten Apfelschuss von Wilhelm Tell.

    Doch was Ovidiu Tell in der Manege zeigt, ist einfach spektakulär. Er gilt als einer der besten Kunstschützen Europas, der sich selbst einen Apfel vom Kopf schießt. Wie er das macht ? Mit Präzision und einem unbestechlichen Blick für das Detail. Aus der fernen Mongolei kommt die Truppe Suba nach Deutschland. Die junge Gruppe vom mongolischen Staatscircus nimmt uns mit auf eine Zeitreise. Auf den Spuren von Dschingis Khan zeigen sie im landestypischen Stil luftige Sprünge auf dem Schleuderbrett bis zu Fünf-Mann-Hoch. Beim akrobatischen Seilspringen präsentieren sie ihre moderne Seite im Streetstyle-Look. Starke Männer, die Gewichte stemmen, gehören seit jeher zum Circus. Häufig wurde hier getrickst, indem leichte Gewichte vermeintlich schwer aussahen. Suldbaatar Adilbish kann hier nicht tricksen. Denn statt Gewichte stemmt er seine Kollegen, bis zu fünf Mann gleichzeitig in die Luft.

    Rico Brukson
    ist wahrhaft virtuos im Umgang mit Tennisschlägern. Doch ist er nicht auf dem Sandplatz sondern auf dem Sägemehl der Manege zu Hause. Tennisschläger und -bälle nutzt er für eine rasante Jonglage, der das menschliche Auge manchmal kaum zu folgen vermag. Bereits mit acht Jahren debütierte Elena mit einer ersten eigenen Luftnummer am Ringtrapez in einem Schweizer Circus. Jetzt, zehn Jahre später, hat sie sich den Tüchern verschrieben. An ihnen zeigt sie hoch oben unter der Circuskuppel ihr Talent mit eleganten Figuren und riskanten Abfallern.

    artbild_610_Pferde

    Zu einem Circus-Erlebnis gehört ein Live-Orchester. Deswegen wird die Show von 6 Top-Musikern begleitet. Die Circus Probst Band verleiht der Show mit ihren musikalischen Tausendsassas und ihrem einmaligen Sound eine ganz eigene Note. Mit ihrer klangvollen Stimme begleitet Sie Carmen Leysek gekonnt und sympathisch durch das vielfältige Programm. Schon viele Jahre ist sie die Stimme des Gelsenkirchener Weihnachtscircus und darf natürlich auch beim diesjährigen Jubiläum nicht fehlen.

    Vorstellungen

    16.-18.12.2022
    sowie 22.12.2022 bis 08.01.2023

    Tickets:

    25 Jahre Weihnachtscircus Probst
    Festplatz Europastraße
    45888 Gelsenkirchen
    Tel.: 0209 - 177 99 90
    E-Mail: info@circus-probst.de

    Redaktion: Hartmut Höltgen-Calvero

    Bildnachweis:

    2022-12-01 | Nr. 118 | Weitere Artikel von: Hartmut Höltgen-Calvero





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.