Kleinkunst  Straßentheater  Kabarett  Variete  Circus
        Agenturen  Wettbewerbe  Comedy  Galas  Festivals

 
 
 
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge



blue Harlekin Online Marktplatz für Strassentheater

34. Internat. Kulturbörse Freiburg

Kleinkunstfestival Usedom

Comedy Institut

Fairsicherungsladen Hagen/NRW

ein Lächeln



Ausschreibung,Wettbewerbe

Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3566
  • Themen-Fokus :: Zauberkunst

    [zurück]

    Magisch Fantastisch – Fantastisch Magisch

    In diesem Jahr fanden die Weltmeisterschaft der Zauberkunst in Québec, Kanada statt. Zwei deutschen Teilnehmern gratulierte der Magische Zirkel von Deutschland e. V. sehr herzlich zu ihren außergewöhnlichen Auszeichnungen.Martin Eisele bekam den Card Magic Invention Award und Topas den Special Award Creativity & Artistic Vision verliehen. Den jeweiligen Grand Prix für Bühnenzauberkunst und Close-up-Zauberkunst bekamen:

    Grand Prix Stage:

    Laurent Piron, Belgien

    Grand Prix Close Up:

    Simon Coronel, Australien


    In den nachfolgenden Sparten der Zauberkunst erhielten folgende Künstler einen Preis:

    Manipulation:

    1. Junwoo Park

    1. Artem Shchukin

    2. Eden

    3. Francesco Della Bona


    General Magic:

    1. Laurent Piron

    2. Ding Yang (Most Original Act Stage)

    3. Zhu Mingzhu (Invention Award)

    HJ (Invention Award)


    Stage Illusions:

    1. Yunke

    2. Doble Mandoble


    Mental Magic:

    1. Anca & Lucca

    2. Rob & Emiel

    3. Mago Larry

    3. Andrea Rizzolini


    Comedy Magic:

    1. Mortenn Christiansen

    2. Ramó & Alegria (Invention Award)

    3. Marie Hélène


    Card Magic:

    1. Markobi

    2. Pere Rafart

    3. Erik Tait

    Martin Eisele (Invention Award)


    Micro Magic:

    1. Luis Olmedo

    1. Simon Coronel

    2. Jacob Schenström

    3. Mr. Triton

    Gleb (Most Original Act Close Up)


    Parlour Magic:

    1. Shoot Ogawa

    2. Vincent

    2. Javi Rufo

    3. Jonio

    Daniel Mormina (Invention Award)

    Eine eigens kreierte Gedenktafel für die Zauberkünstlerin Rosa Bartl und Ihren Mann János Bartl ziert seit Ende Juli den Hamburger Neuen Jungfernstieg. Enthüllt hat sie deren Enkelin Birgit Bartl-Engelhardt zusammen mit Markus Schreiber und Sandra Quadflieg vom Verein „Lebendiger Jungfernstieg“. Zu sehen sind ein Zauberstab und ein kurzer Text zum Leben der Familie Bartl und deren Schicksal in der NS-Zeit. Rosa und János Bartl gründeten 1910 das erste Zaubergeschäft in Hamburg und haben sich weltweit einen Namen als Zaubergerätehändler gemacht. In der Zeit des Dritten Reiches durfte Rosa Bartl als Jüdin ihr eigenes Geschäft nicht mehr betreten und so musste ihr Mann dessen Geschick allein leiten. Nach dem Zweiten Weltkrieg führte sie den Betrieb bis 1962 am Jungfernstieg weiter. In ihren letzten Jahren war sie noch von zu Hause in ihrer Privatvilla als Zaubergerätehändlerin aktiv. Die Gedenktafel mit dem Zauberstab an der ehemaligen Adresse des Zauberkunstgeschäfts ist nicht die erste Erinnerung an Rosa Bartl in Hamburg. Seit 2019 gibt es auf dem Ohlsdorfer Friedhof einen Erinnerungsstein in Form eines Zylinderhutes, aus dem ein Hase hervorgezaubert wird, wenn man den Deckel öffnet.

    artbild_350_Torero_6Weihnachtlich wurde es in Calvero´s Salon-Zaubertheater. Es gilt als das älteste Zauberkunsttheater in NRW. Weihnachtswichtel Manuel hatte alle Hände und Füße voll zu tun die 24 zauberhaften Überraschungen noch rechtzeitig zu verpacken, ehe der magische Weihnachtszauber beginnen konnte. Die Zauberkünstler vom ZDF-Traumschiff präsentieren jeden Monat eine unterhaltsame Show im Stil der 1920er Jahre mit Charme und Phantasie, die uns in aus dem Alltag entfliehen lässt in eine traumhafte Welt voller bunter Träume. Das Theater selbst verfügt über die neueste Lüftungstechnik, welche die Luft alle 15 Minuten komplett austauscht. Die nächsten Vorstellungen finden am 07.01.2023 um 20.00 Uhr und am 09.01.2023 um 15.00 Uhr statt. Auf das neue Jahr können die Zuschauer dann unter dem Motto: „Die Revue der Wunder – Eine zauberhafte Neujahrshow“ gemeinsam mit den Künstlern anstoßen. Weiter geht es mit „Venezianischen Zaubereien“ in der Karnevalssaison am 05.02. und 06.02.2023 um jeweils 15.00 Uhr. Die Karten gibt es im Vorverkauf unter Tel.: 0234 / 355025 oder unter www.salon-zaubertheater.de Aufgrund der begrenzten Plätze im Salon-Zaubertheater empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung.

    artbild_350_ZauberMuseumDer bekannte Zauberkünstler Wittus Witt eröffnete in seiner Wahlheimat der Hansestadt Hamburg am 18.12.2022 sein Zaubermuseum benannt nach dem großen Zauberkünstler Bellachini. Bellachini (Samuel Berlach, 1827 – 1885) war der bekannteste Zauberkünstler des 19. Jahrhunderts und gilt noch heute als Synonym für die Zauberkunst. Im Museum gibt es Exponate aus Witts umfangreicher Zauberkunstsammlung und auch Leihgaben von berühmten Zauberkünstlern aus anderen Sammlungen zu sehen. Geschichte und Gegenwart der Zauberkunst werden somit zu einem hautnahen Erlebnis des Staunens. Das Bellachini-Museum am Hansaplatz 8, 20099 Hamburg, wird jeweils von Freitags bis Sonntags von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Donnerstags von 11.00 bis 21.00 Uhr geöffnet sein.


    Redaktion:
    Hartmut Höltgen-Calvero




    Bildnachweis:
    Zaaubermuseum: Wittus Witt

    2022-12-01 | Nr. 118 | Weitere Artikel von: Hartmut Höltgen-Calvero





    Copyright © 2008 Quibo e.K.
    Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. Trottoir-online ist ein Online-Magazin für Kleinkunst - redaktionell aufbereitete Themenbereiche: Variete, Kabarett, Circus, Comedy, Straßentheater mit Agentur-News und Terminen von Festivals, Premieren, Wettbewerben und Ausschreibungen, Workshops und Weiterbildung.